Wein


Wein
 

Zwei unserer Weine sind echte hellenische Charaktertypen und werden aus Rebsorten gekeltert, die nur in Nordgriechenland angebaut werden. Der dritte im Bunde – ein Chardonnay – hat uns so dermaßen überzeugt, dass wir ihn einfach mit in die Riege aufnehmen mussten.

Alle Weine stammen vom Weingut Arvanitidis in Askos bei Thessaloniki. Auf einer Höhe von 500 m über dem Meeresspiegel begannen 1999 die Brüder Thanasis und Giorgos den kleinen familieneigenen Weinberg zu einem modernen Weingarten auszubauen, in dem heute auf einer Fläche von 8 ha u. a.  die Rebsorten Malagousia und Xinomavro angebaut werden.

DER DORFLADEN - Wein
Wein

Weisswein: Malagousiá

Die Malagousiá-Traube gehört zu den ältesten Trauben Griechenlands und war fast in Vergessenheit geraten. Anfang der 70er Jahre wurde sie in einem griechischen Weininstitut wieder angebaut und zu Beginn der 90er Jahre von griechischen Winzern, vornehmlich in Nordgriechenland, wiederentdeckt.

In diesem Weißwein zeigt sich die Malagousiá-Traube von ihrer besten Seite: In die Nase steigt ein herrliches Bouquet aus Frühlingsblumen und Kräutern. Den Gaumen kitzeln Aromen von Früchten und Limonen mit einer präsenten Säure. Für einen Malagousiá zeigt er erstaunliche Länge und damit beste Voraussetzungen diese besondere Rebsorte zu entdecken.

Rotwein: Xinómavro

Die rote Xinómavro-Traube gehört zu den nobelsten und gleichzeitig am schwersten zu bändigenden Rebsorten Griechenlands. Ihr Name verrät die wesentlichen Eigenschaften: ein hoher Säuregrad (xino = sauer), tiefrote, fast schwarze Farbe (mavro = schwarz) mit einem ausgeprägten Taningehalt. Weine, die für eine lange Lagerung prädestiniert und mit jedem Jahr besser werden.

Das Weingut Arvanitidis hat sich der Herausforderung gestellt und präsentiert jetzt schon im zweiten Jahr einen reinsortigen Xinómavro. 12 Monate im Eichenfass gereift, zeigt er einen ultra-reifen Fruchtcharakter (Pflaume und wilde Beeren) und spannende Nuancen von Mocca und getrockneten Tomaten. Ein körperreicher Charakter mit hervorragender Länge und hoher Lebendigkeit. Und ein großes Dilemma: jetzt schon genießen oder einlagern?

Wein
Wein

Weisswein: Chardonnay

Die berühmtesten Chardonnay-Weine stammen aus Frankreich und diese traditionelle Ausbauweise, die Thanassis Arvanitidis dort während seines Weinbaustudiums kennenlernte, hat er auch in seiner griechischen Heimat beibehalten.

Entstanden ist ein typischer Chardonnay mit frischem Charakter. Der Nase strömt der Duft frisch geschnittener Zitrusfrüchte entgegen. Am Gaumen schmeckt man süße Früchte und Honig, sowie eine deutliche, dennoch unaufdringliche Eichenholznote.

Sie wollen mehr über die Herkunft des Weins erfahren?

Das Weingut Arvanitidis liegt eine knappe Autostunde nordöstlich von Thessaloniki im malerischen Dorf Askos auf einer Höhe von 500 m über dem Meeresspiegel. Vom Koronia-See weht eine beständige Briese herauf, was optimale Bedingungen für den Weinbau schafft. Denn der leichte Wind sorgt für gesunde Pflanzen und macht sie weniger anfällig für Krankheiten. Die Herstellung der Weine erfolgt in der eigenen kleinen, aber voll ausgestatteten Kellerei.

Aus seinem Weinbaustudium in Frankreich brachte Thanasis das Wissen und den Ehrgeiz mit, charakterstarke Weine zu schaffen. Dies und die konsequente Umsetzung des Mottos „Einen Wein macht man im Weinberg und nicht im Keller.“ beweist sich in der Qualität der Weine, die in der Fachwelt für ihre Eigenständigkeit gelobt werden. Heute hat sich das Weingut seinen festen Platz in der griechischen Weinwelt erobert.

 

Wein
Wein